Späte Einsicht

von Cedric Weidmann

Es war regnerisch und schlechte Sicht auf den Strassen, da wurde ein Kind überfahren.
„Das sehe ich einfach nicht ein!“, rief Bernd aus, der daneben gestanden hatte und nicht den Anschein erweckte, die Sanität zu rufen.

Aus dem Krater der Atombombe wucherte ein eindrücklicher Pilz. Alle wurden evakuiert. Nur Bernd nicht. „Das sehe ich einfach nicht ein!“, schrie er dem Feuerwehrmann zu.

Es klingelte einmal an der Tür, draussen stand der Tod.
„Ich muss dich mitnehmen, wir können noch kurz beim McDrive vorbei, wenn du Lust hast.“
„Das sehe ich einfach nicht ein!“, schrie Bernd entsetzt.
„Doch, natürlich, ich nehme die Leute immer noch kurz zum McDrive mit, das lässt einen Herzinfarkt kausaler erscheinen.“
„Das sehe ich einfach nicht ein!“, rief Bernd erneut.
„Aber sicher doch, schau mal, die Omega-6-Fettsäuren in deinem Cheeseburger verursachen möglicherweise eine Verengung deiner Herzkranzgefässe.“
„Das sehe ich einfach nicht ein!“
„Wieso denn? Dann kriegst du einen Herzinfarkt und alles ist prima. Ausserdem magst du das Essen,
schau dich an, bestimmt magst du das Essen.“
„Ich bin nicht dick!“, schrie Bernd.
„Ja ja, du schreist einfach zu viel, das ist das Problem“, meinte der Tod, mit seiner Geduld am Ende.
„Das sehe ich einfach nicht ein!“, schrie er.
Deshalb musste er sterben.