Wrag!

Cédric Weidmann, 28, schreibt.

Tag: Betrachtungen

Das sind so Fragen

Warum führt befreite Sexualität zu mehr gefesselten Menschen?

Wieso ist eigentlich niemand zufrieden mit der Welt wie sie ist (Konservative sind nicht zufrieden, sie ärgern sich über die progressiven Tendenzen. Warum aber ist niemand mit der heutigen Welt zufrieden, obwohl Menschen mit fast allem zufrieden sein können)?

Was waren Steve Jobs letzte Gedanken (und wen umklammerten dabei seine Finger? (Oder was? (Oder welcher Release? (Hauptsache, er hat die Tastensperre dringehabt)))?

Die Romantik des Ganzen

Der verdammte Hund bellt und du kommst aus dem Nebel nach Hause, atmest den Staub deines Zimmers, es ist vier Uhr nachts, deine Augen leuchten, nicht vor Glanz, sondern vor Schmerz, dein Rücken rollt sich ein, eine Fliege sitzt dir auf das Ohr, die Sonne steigt bald wieder hoch, die Vögel werden schon nervös, fünf Bier liegen noch drin, also im Magen, du schaltest das Licht an, es flackert frech, ein Hund bellt, du kratzt deine Nase, sie ist kalt, du setzt dich hin, schlägst ein Buch auf und beginnst zu lesen.

Dein Blog versucht dir etwas zu sagen

image

Ähm, tschuldigung, ich hab da mal eine Frage an Sie

Ist da eigentlich eine Entschuldigung in „Es tut mir leid, aber ich würde es wieder tun“? Warum denn? Warum denn nicht?

Palindrom #3

Sei Rot’s, wenn rege ist im Esel ein Herd! Dreh nie! Lese mit Siegern new stories!

Gute Stimmung

Selten steigt sie wie ein Heliumballon.
Oft hüpft sie kurz, stolpert, holpert und schluckt auf, wenn einen Acker der Unsicherheit das Gespräch überquert. Es erheitern sich die Gesichter, der Witz beginnt zu entflammen, ein Lächeln überspannt die Münder, die Augenbrauen schieben sich nach oben und die Stimmen werden hell. Sie fängt sich selten wieder auf in ihrem Lauf und der Schluckauf ist in der Regel eine Unordnung, die man duldet und nicht ersehnt: Immer am Grat der Verlegenheit prescht die Hochstimmung vorbei und jeder bangt und klammert sich an das Lächeln, hoffend, dass man sich nicht wegdreht und gleich darauf denkt, es sei unangenehm gewesen. Wenn sie hinfällt, ärgert sich der Wegdrehende: wie der mir ins Gesicht, wie ich erst ihm ins Gesicht gegrinst habe, wie der seine Zustimmung versüsst, sein Witzchen draufgepudert, mir den Abschied vollkommen überschmunzelt hat und wie ich darauf eingescherzt bin, mit vollem Humor draufgerasselt und mit der Handbewegung die ulkige Mimik übertroffen habe, völlig übertrieben, völlig bedeppert, völlig peinlich. Und man denkt grummelnd, den Kopf zwischen den Schultern vergrabend in unbarmherziger Scham: es war so schnell und so schlimm, nur hoffentlich hat es niemand gesehen, das flackernde Feuer der Stimmung.

What Would Freud Do?

Heute Nacht träumte mir ein Elend. Ich weiss nicht mehr genau, was passiert war. Wohl kaum sehr viel. Als ich mein Smartphone hervornahm, musste ich festsellen, dass es vollkommen zerkratzt war. Ich bemerkte einen Schlüsselbund im Hosensack, wo ich es drin aufbewahrt hatte und ärgerte und schämte mich. Es war anders, besser als meines, aber das beirrte mich nicht und ich war überzeugt, dass ich es erst seit einer Woche besass.
Ein zerkratztes Smartphone. Was hätte Freud dazu gesagt?

(gebloggt mit meinem heilen echten Smartphone)

An Awesome Wave von Alt-J ∆

Das ist endlich wieder eine Band, die es sich mit meinem herzlichsten Wohlwollen gemütlich macht in meinem iPod.
Der Hype, der um das Album gemacht wurde und wird, sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass das hier ganz grosse Klasse ist.

Wie emphatisch der Text von der Musik umschlungen ist, macht jeden Satz zu einem nachdrücklichen, gänsehauterzeugenden Drängen. Der Sänger hat eine Stimme, die eigentlich völlig lächerlich klingt, doch so facettenreich ist, dass sie Ungeahntes verspricht und Ungehörtes zum Klingen bringt.
Alt-J bildet somit das Gegenstück zu den (immer noch, was will man machen, man muss ehrlich sein) grossartigen Arctic Monkeys, deren Texte eher die Musik umgreifen: Hier wird anders der Text von der Musik umschlungen und wird selbst musikalisch. Seine Musikalität wird viel wichtiger als seine Bedeutung. (Was zum Teufel soll der erste Satz dieses Lieds überhaupt heissen??? Egal, es klingt genial. Die Kommentatoren des Youtubevideos wissen es wohl auch nicht.)
Und doch scheint schon lange nicht mehr so viel Gefühl in neuer Musik gesteckt zu haben.

Grosses Empfehlungsschreiben!