Albtraum

von Cedric Weidmann

Selbst als der Zombie mit Kniebeugen fortfuhr, wollte ich der Sache noch nicht trauen.
»Sie behaupten also, Sie können alle Dinge aus den Träumen zum Leben erwecken?«
»Wie gesagt, nicht ganz. Nur die albtraumhaften. Zombies, Spinnen, Mörder. Es ist doch schon ein grosser Fortschritt, wenngleich die Reproduktion nicht ganz ungefährlich wirkt. Dennoch, das Arsenal an möglichen Reproduktionen ist schier unerschöpflich. Vergleichen Sie es mit positiven Träumen, da finden Sie nur Feen und Ritter und solche Sachen.«
»Und den haben Sie aus Ihren eigenen Träumen exzerpiert?«
»Ja. Sicherheitshalber. Bei mir wusste ich wenigstens, was auf mich zukommen würde.«
Der Zombie hielt plötzlich inne, dann drehte er seinen gehäuteten Schädel zu uns. Seine Faust schlug gegen das Panzerglas. Als hätte ihm das vorübergehend Befriedigung verschafft, liess er ab und ergriff eine Neonlampe, an der er sich in Klimmzügen übte.
»Und weshalb diese Trainings?«
»Sportunterricht Neufeld, von 74 bis 79 dreimal die Woche. Altes Trauma.«
»Achso«, antwortete ich und sah zu, wie der Zombie seine zerfletschten Beine zum Spagat spannte.